Erich Kästner Realschule
Erich Kästner Realschule     

Klassenstufe7/8

Nehmt auf diejenigen Rücksicht,

die auf euch Rücksicht nehmen.

Erich Kästner

 

Die 7. und 8. Klassenstufe steckt unter entwicklungspsychologischen Aspekten in einer schwierigen Phase. Die Schülerinnen und Schüler sind in dieser Zeit für Erwachsene nur schwer zu verstehen. Diese Zeit der Ablösung ist geprägt vom Wunsch nach eigenständigem Handeln und nach Unabhängigkeit. Konflikte bleiben dabei nicht aus, da die Jugendlichen den Erwachsenen eher mit kritischer Distanz begegnen.

Trotzdem muss es unser Ziel sein, das partnerschaftliche Verhältnis weiter zu vertiefen, indem wir den Jugendlichen mehr Verantwortung übertragen. Dabei achten wir auf die Einhaltung bestimmter Rahmenbedingungen, um den Jugendlichen Orientierung zu geben.

 

Besonderheiten in der Kontingentstundentafel

In der 7. Klassenstufe wird die Grundstruktur aus Klasse 6 fortgesetzt. Als zusätzliches Fach erscheint jetzt das Wahlpflichtfach in der Stundentafel. Das schon erwähnte „Steinheimer Modell" sieht vor, Technik und „Mensch und Umwelt" jeweils ein halbes Jahr zu unterrichten. Dies betrifft die Schüler, die kein Französisch gewählt haben.

In der 8. Klassenstufe verstärken wir den Wahlpflichtbereich, indem vier Wochenstunden für die drei Fächer vorgesehen sind.

Die Fächer Religion und Ethik werden zweistündig unterrichtet, um dem themenorientierten Projekt „Soziales Engagement", das an die beiden Fächer angekoppelt wurde, mehr Zeit zur Verfügung zu stellen.

Die sportliche Betätigung in dieser Klassenstufe ist sehr wichtig, sodass vier Wochenstunden vorgesehen sind.

 

Das Projektwochenangebot für die Klassen 7 und 8

In den Klassenstufen 7 und 8 wollen wir das selbständige Lernen und Arbeiten erweitern und den Schülerinnen und Schülern schrittweise mehr Verantwortung übertragen. Gleichzeitig müssen wir ihnen Unterstützung geben, mit den Unwägbarkeiten in dieser Lebensphase zurecht zu kommen.

Im Mittelpunkt der Projektarbeit in Klasse 7 steht deshalb das Präventionsprojekt „Fit für ein Leben ohne Drogen". Es ist eine Erweiterung der Präventionsmaßnahmen, die in den Klassenstufen 5/6 begonnen wurden.

Ergänzend kommt das Projekt „Rausch" hinzu, das in Zusammenarbeit mit dem Kreuzbund, einer Selbsthilfegemeinschaft für Suchtkranke regelmäßig stattfindet.

 

Die beiden themenorientierten Projekte „Soziales Engagement" (SE) und „Wirtschaften-Verwalten-Recht" (WVR) stehen im Mittelpunkt der 8. Klassenstufe. Während SE sich an die Fächer Religion/Ethik anbindet, werden die verschiedenen Klassenprojekte im Rahmen von WVR vorwiegend in der Projektwoche realisiert.

Schülerinnen und Schüler stellen sich im TOP WVR der Herausforderung, ein selbst gewähltes Projekt im Team zu planen, durchzuführen und zu evaluieren. Die Anwendung der Projektmethode bietet ein breites Lernfeld für methodische, soziale und personale Kompetenzen. Die vielfältigen praxisorientierten Aufgaben
erfordern Eigeninitiative, Verantwortungsbewusstsein, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit.

Auch im Bereich der Prävention gibt es für die 8. Klasse abgestimmte Angebote zu den Themen „Mobbing" und „Cyber-Mobbing". In regelmäßigen Abständen wird in Zusammenarbeit mit der Schuldnerberatung des Landratsamtes ein mehrtägiger Workshop durchgeführt.

 

Das themenorientierte Projekt „Soziales Engagement"

Das themenorientierte Projekt „Soziales Engagement" hat das Ziel, Verantwortungsbewusstsein im Umgang mit Menschen zu wecken und zu fördern. Für Schülerinnen und Schüler bedeutet dies, eigene Stärken und Schwächen kennen zu lernen, ihre Kommunikationsfähigkeit zu erweitern und ihre eigene Sozialkompetenz zu stärken. Im Rahmen des Projekts kann dies unter anderem in einem Sozialpraktikum (zum Beispiel im Bereich Diakonie oder Caritas, Feuerwehr, Vereine) oder in einer Kooperationsmaßnahme mit einer Förderschule oder Vereinen erfolgen.

Federführend in der Umsetzung des Projektes ist die Fachschaft Religion/Ethik in Zusammenarbeit mit den Klassenlehrern.

 

Schullandheimaufenthalt in Klasse 7/8

Während in der 5./6. Klassenstufe die Gemeinschaftsbildung und die Gemeinschaftserfahrung im Mittelpunkt des Schullandheimaufenthaltes steht, geht es in der 7. und 8. Klassenstufe um die Erfahrung mit „neuen" Welten. Dies führt zu unterschiedlichen Konzepten, doch nähern sich viele Beispiele den erlebnispädagogischen Ansätzen. Hier geht es um Überwindung, um Teamgeist, Helfen und Verantwortungsübernahme.

Mit einer Sprachreise nach Großbritannien wagen zwei 7. Klassen einen neuen Ansatz noch in diesem Schuljahr. Die Erfahrungen werden zeigen, ob dies ein weiterer Baustein in unserer Schullandheimkonzeption sein kann.





Die nächsten Termine:

19.05.   Beginn Pfingstferien

04.06.   Schulbeginn nach Ferien/

             Bekanntgabe Noten Kl.10

05.06.   Meldung der mündlichen

             Prüfungsfächer Kl. 10

06.06.   Pädagogischer Tag

Gesamte Terminübersicht

Schließfach mieten
Mensaspeiseplan 14.05. - 18.05.2018
14.05. - 18.05.2018 KW 20.pdf
PDF-Dokument [99.4 KB]

Erich Kästner Realschule

Schulstr. 10

71711 Steinheim an der Murr

 

Telefon: +49 7144 8566-0

Telefax: +49 7144 8566-10

Email:

poststelle@04163879.schule.bwl.de

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Erich Kästner Realschule letzte Änderung: 18.05.2018