Aktuelles: Stadt Steinheim an der Murr

Seitenbereiche

Juniorwahl an der EKRS

icon.crdate16.06.2024

Die Klassen 9 und 10 der EKRS beteiligten sich an der Juniorwahl zur Europawahl an der EKRS.

Juniorwahl an der EKRS

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 und 10 berteiligten sich an der Juniorwahl

Am 9. Juni 2024 wurde das Europäische Parlament gewählt. An diesem Tag können alle wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger auch erstmalig ab 16 Jahren darüber mitbestimmen, welche Parteien, welche Politikerinnen und Politiker in den kommenden fünf Jahren über die Gesetze in Europa beraten und entscheiden.

Parallel zur Europawahl findet die Juniorwahl 2024 statt: Eine realitätsnahe Simulation, bei der Schülerinnen und Schüler erste eigene Erfahrungen mit demokratischen Wahlen machen können. Mit den Lehrerinnen und Lehrern wurde im Unterricht der Klassen 9 und 10 über die Themen „Wahlen“ und „Demokratie“ gesprochen.

Dann waren unsere Jugendlichen an der Reihe: Wählerverzeichnisse, Wahlbenachrichtigungen, Wahllokal und Wahlvorstände wurden vorbereitet. All das war wichtig, damit eine Wahl auch wirklich fair abläuft und niemand z. B. seine Stimme zweimal abgeben kann. Das Juniorwahl-Projekt gibt dafür umfangreiche Hilfestellungen. Außerdem wurde sich mit den verschiedenen Parteien beschäftgt, die zur Wahl antraten. Wer hat welchen Standpunkt zu Themen, die wichtig sind? Welche Partei will was erreichen, wenn sie in das Europäische Parlament gewählt wird? Und was davon wollen die EKRSler mit ihren Stimmen bei der Juniorwahl unterstützen?

In der Woche vor der Europawahl wurde dann gewählt. Die Schüler gaben ihre Stimme im Schulwahllokal ab. Am Abend der Europawahl wird auch das Ergebnis der Juniorwahl bekanntgegeben.

Die Juniorwahl findet seit 1999 zu Europawahlen, Bundestagswahlen und Landtagswahlen statt und leistet einen wichtigen Beitrag dazu, dass sich junge Menschen frühzeitig und intensiv mit Politik und ihren demokratischen Rechten beschäftigen. Daher unterstützen wir das Projekt sehr gerne.